Montag, 2. Juni 2014

Ein Hosenproblem


Die liebe Dörte legte mir ihre Hose in die Hand und fragte
"Kannst du da noch was machen?"
Tja und jetzt hab ich erstmal ein Problem, denn ich finde das Problembild nicht mehr. Grrrrr!
...wurde wohl gelöscht...
Dann beschreibe ich es mal kurz.
Also...
die Gesäßtasche ist etwas aus den Fugen geraten.
Da ist doch einfach, hinterrücks, der "Harry Potter" Blitz eingeschlagen.
Genau neben der Tasche war dann ein großer Riss.
Eine sehr ungünstige Stelle um den Riss wieder verschwinden zu lassen.
Mir ist trotzdem etwas eingefallen!
Erstmal hab ich, um die kaputte Gesäßtasche herum, alles weggeschnitten bzw. ausgeschnitten.



Dann alles zurecht gelegt und genäht.

 
Die Hose ist repariert. Hüstel, hüstel... hab da wohl was im Hals.

Ohhh! Mir fällt gerade auf, dass ich von der Außentasche kein "Profilfoto"gemacht habe. Örgs! 
Es kann, wie bei der Innentasche, etwas verstaut werden.

Vielleicht hätte Dörte mir nicht freie Hand...  hüstel...naja
...das Hosenproblem wurde ja nicht auf normalem Wege gelöst.


Die Träger habe ich erst vor Ort festgenäht bzw. angepasst.
Darum musste auch meine Bernette mit. 

Dörte ist glücklich, dass die Hose keinen Riss mehr hat. Grins!

Pssst... ich hab schon die nächsten zwei Hosen gefunden!

Liebe Grüße
Sandra

Die Tasche geht auf Reisen...
Taschen und Täschchen
Kopfkino
Problemlöser

old JEANS new BAG

Grrrr.... Blogger kann manchmal ganz schön ZICKIG sein...

Kommentare:

  1. Supercoole Umsetzung !
    Gefällt mir super ! Das werde ich mir merken !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank, Ellen!
      Psst... dafür ist die Kugeltasche aber noch nicht fertig. Macht aber nichts, die Jeans war wichtiger. Hat auch einen riesen Spaß gemacht.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Ich finde die Tasche ziemlich cool. Viel besser als die Jeans einfach zu reparieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Jasmin!
      Reparieren hätt auch nicht so schön ausgesehen. Bestimmt!?
      Und an dieser Stelle wäre es auch immer wieder aufgerissen.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hi hi hiiiii :-D das Problem hast Du ja wirklich schick gelöst ;-) Wie hat Dörte denn im ersten Moment reagiert? Also ich find‘s super! :-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, ich würd mal sagen die Augen waren groß.
      Sie war doch etwas überrascht. Lach! Wenn man mir freie Hand lässt... Tütülüüüü
      Sie hat sich aber wirklich gefreut!
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo Sandra,
    gut gelöst, dein *Problem*. Da hätte ich aber auch gerne den Gesichtsausdruck von Dörte (unbekannterweise) gesehen. Wenn du sie nicht eingeweiht hattest.... *grins*
    Liebe Grüße
    Christine
    PS: wenn ich mal Zeit hab, schick ich dir noch die Rezepte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine!
      Mach Dir keinen Stress, das hat keine Eile.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Liebe Sandra,
    da hast du ja eine tolle Tasche gezaubert, besser kann man es nicht machen aus einer alten Jeans. Damit ist das Hisenproblem gelöst.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  6. Das nennt man eine originelle Reparatur. Ich liebe alles was aus alten Jeans gemacht ist!
    Herzliche Grüsse aus Luxemburg
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudine!
      Beim Nähen habe ich gemerkt, dass mir das einen riesen Spaß macht. Bin schon auf der Suche nach alten Hosen... für neueTaschen!!
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Vielen Dank für EURE Kommentare
Auch wenn ich selten Antworte, glaubt mir,
ICH lese wirklich JEDEN und FREUE mich RIESIG darüber
Genauso FREUE ich mich auch über jeden stillen Leser

Fühlt EUCH von mir GEDRÜCKT

Die stille Genießerin... Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...